Auf was beim Kauf achten?

Das Hovertrax ist noch ganz neu auf dem Markt. Die wenigsten wissen wie das Hovertrax funktioniert und was es alles kann bzw. können sollte. Da es inzwischen viele verschiedene Anbieter gibt und dadurch auch viele unterschiedliche Ausführungen und Preise, ist es gar nicht so einfach einen Überblick darüber zu gewinnen. Deshalb habe ich dir hier die wichtigsten Punkte zusammengefasst.

Äußerliche Erscheinung

Ein wichtiger Aspekt ist zum einen wie das Hovertrax aussieht, zum anderen auch die Größe und das Gewicht. Ist die Optik nicht ansprechend, will man das Board nicht fahren, deshalb sollte man sich ein Hovertrax aussuchen, welches einem optisch gefällt, bzw. welches man zumindest nicht hässlich findet. Außerdem spielen die Größe und das Gewicht eine entscheidende Rolle. Es gibt Hovertrax mit einer Reifengröße von 5 Zoll, aber auch welche mit bis zu 10 Zoll. Das Gewicht des Hovertrax befindet sich im Bereich zwischen 7,5kg und 10kg. Dabei gilt, je leichter und kleiner, desto einfacher ist das Hovertrax zu transportieren. Ein etwas größeres und schwereres Hovertrax muss aber deswegen nicht schlechter sein, vielleicht wiegt die bessere Technik einfach etwas mehr und benötigt mehr Platz. Das heißt also, die Größe und das Gewicht sind nur einer von vielen Faktoren, die beachtet werden sollten.

Akku

Ein weiterer wichtiger Punkt ist der Akku. Der Akku liefert den Motoren den benötigten Strom, ohne Strom fährt das Hovertrax nicht. Deswegen ist der Akku nicht zu vernachlässigen. Die durchschnittliche Reichweite des Hovertrax beträgt zwischen 10km und 18km pro Akkuladung, je nach Modell und Geschwindigkeit. Doch was wenn der Akku leer ist und man eigentlich weiterfahren möchte? Dabei spielt die Aufladezeit des Akkus eine Rolle. Manche Akkus sind bereits nach 30 Minuten wieder voll aufgeladen, andere brauchen dabei bis zu zwei Stunden. Den Aspekt sollte man beim Kauf auf jeden Fall auch beachten.

Geschwindigkeit

Das Hovertrax gibt es bereits in verschiedenen Modellen von verschiedenen Herstellern. Dabei unterscheiden sich nicht nur das Aussehen und die Akkulaufzeit voneinander, sondern auch die möglichen Höchstgeschwindigkeiten. Dabei erreichen die Hovertrax Geschwindigkeiten zwischen 8km/h und 15km/h, was dreimal so schnell ist, wie die durchschnittliche Schrittgeschwindigkeit und so schnell wie eine durchschnittliche Geschwindigkeit beim Fahrradfahren. Die Geschwindigkeit spielt insofern eine Rolle, dass man selbst schnell fahren möchte und deshalb sich ein schnelleres Modell raussuchen sollte, oder man das Hovertrax für seine Kinder kauft und diese nicht so schnell fahren sollten, weshalb man lieber ein langsameres Modell kauft. Übrigens: Ich empfehle Anfängern und vor allem Kindern beim Fahren des Hovertrax eine geeignete Schutzkleidung zu tragen, um Verletzungen vorzubeugen!

Preis und zulässiges Maximalgewicht

Der Preis ist natürlich ein ganz entscheidender Faktor. Es gibt Hovertrax im Bereich von 400€ bis 1099€ auf dem Markt. Deshalb empfehle ich das Hovertrax auf Amazon.de zu kaufen, da es dort sehr gute und günstige Angebote gibt. Ein weiterer sehr wichtiger Aspekt ist das zulässige Maximalgewicht. Dieses befindet sich bei den meisten Hovertrax im Bereich von 95kg bis 120kg. Wiegt man also über 100kg, so sollte man darauf achten, dass das Hovertrax ein entsprechendes zulässiges Maximalgewicht gewährleistet. Um die Kaufeintscheidung zu vereinfachen, habe ich einen ausführlichen Hovertrax Vergleich erstellt, um dir die Arbeit abzunehmen. Schau doch mal rein. :)

Features

Manche Anbieter bieten gewisse Features für das Hovertrax an. Sei es die integrierte LED Unterbodenbeleuchtung, oder sei es eine Tragetasche für das Hovertrax, die kostenlos beim Kauf dazugelegt wird. Diese Kleingkeiten sollten zwar nicht der Grund für die Kaufentscheidung sein, sind aber ganz nett und auch nicht ganz zu vernachlässigen, denn ein Hovertrax mit Unterbodenbeleuchtung ist schon etwas ganz besonderes! 😉