MonoRover R1 Test : Elektro Einrad – blau / orange

MonoRover R1 elektrisches selbstausgleiches Einrad Stehroller Elektroroller, Self Balancing Unicycle, EU (Schwarz-Blau)

Artikel auf Amazon.de:
EUR 500,00 
EUR 500,00 as at 00:00 UTC. (Details)
Zum Angebot

Der MonoRover R1 ist ein durchschnittliches Elektro Einrad. Seine Stärke liegt in der Ladezeit von nur 45 bis 60 Minuten, aber im Akku ist auch seine Schwäche und zwar seine Reichweite von lediglich 10 bis 15km, was aber für bisschen Spaß zwischendurch vollkommen ausreicht! Der MonoRover R1 fährt bis zu 18km/h schnell, was echt schnell ist! Das Elektro Einrad balanciert sich von alleine aus, mit den mitgelieferten Stützrädern ist das Fahren lernen also echt einfach. Hat man den Dreh erstmal raus, so macht das Fahren echt Spaß. Von der Steuerung her, ist das Elektro Einrad dem Hovertrax sehr ähnlich, da beide alleine durch die Verlagerung des Körpergewichts gesteuert werden.

Der MonoRover R1 ist eine gute Alternative zu seinem Bruder dem MonoRover R2 Hovertrax, ist im Vergleich aber teuerer als andere – gleich gute – Elektro Einräder, wie zum Beispiel unser Testsieger das CAT 1Droid, welches schon für ca. 100€ weniger angeboten wird, dennoch sich von den Spezifikationen kaum unterscheidet.

 

Besonderheiten des MonoRover R1:

  • Inklusive Stützräder zum Fahren lernen
  • Geschwindigkeiten von bis zu 18km/h
  • Erhältlich in schwarz-blau und in schwarz-orange
  • Schnelle Ladezeit

 

Datenblatt zum MonoRover R1:

Marke: MonoRover
Reifengröße: 14 Zoll
Gewicht: 10,5kg
Geschwindgkeit: Bis zu 18km/h
Zulässiges Maximalgewicht: 120kg
Reichweite: 10 bis 15km
Akkuladezeit: 45 bis 60 Minuten
Features:
Im Lieferumfang enthalten: Ladegerät, Übungsgurt, Stützräder
und Anleitung